Im Zeichen der Menschlichkeit – DRK Flüchtlingshilfe

(Photo: Deutsches Rotes Kreuz)

Als humanitäre Organisation schützt und hilft das Deutsche Rote Kreuz (DRK) „dort, wo menschliches Leiden zu verhüten und zu lindern ist“ und das „ohne Ansehen der Nationalität, der Religion, des Geschlechts, der sozialen Stellung oder der politischen Überzeugung“. So ist es beispielsweise weltweit im Einsatz zur Erstversorgung von Geflüchteten. Alleine in Deutschland betreut der DRK Gesamtverband mit einem Projektvolumen von über 20 Mio. € knapp 500 Notunterkünfte mit mehr als 160.000 Plätzen. Das DRK-Generalsekretariat führt zwei Unterkünfte – sogenannte Warteräume – in Feldkirchen (4100 Plätze) und Erding (5000 Plätze) in der Nähe von München. Hier kommen Flüchtlinge für mehrere Tage in beheizten Flugzeughallen und Zelten unter und werden vom DRK versorgt. In der Zwischenzeit wird ihre Registrierung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorgenommen, bevor sie weiter auf die Bundesländer verteilt werden.

Im Ausland ist das Deutsche Rote Kreuz ebenfalls in der Flüchtlingshilfe aktiv. Seit fünf Jahren nun stellt die Arbeit in Syrien die größte humanitäre Operation dar, zudem ist die Organisation im Libanon, Jordanien und der Türkei tätig. Im Darfur (Sudan), dem Jemen, Kolumbien und Uganda hilft das DRK ebenfalls (Binnen-)Flüchtlingen.

Auch in Griechenland ist das DRK vor Ort

Entlang der Balkanroute sind Schwesterorganisationen des DRK vor Ort um den Menschen beizustehen. In Griechenland tritt die Organisation selber wieder zur Unterstützung des Griechischen Roten Kreuzes in Aktion. So wurden dort in den vergangenen Monaten 19.000 Hygienepakete verteilt, ebenso wie Winterjacken, Rucksäcke und Babypflegeprodukte. Zudem ist am gestrigen Dienstag, 22. März, eine mobile Gesundheitsstation des DRK mit sieben Mitarbeiter_innen in Nordgriechenland angekommen.

Gesundheitsstation DRK

Die Station, sowie 6t Material und zwei Kleinbusse wurden auf die Standorte Nea Kavala und Cherso jeweils rund 25km vom Camp in Idomeni verteilt undaufgebaut. Mit Hilfe dieser Station lassen sich 10.000 Menschen gesundheitlich versorgen und die Arbeit vor Ort hat auch schon begonnen, wie das Titelbild zeigt.

In  meinem gestrigen Telefonat mit Agnieszka Kurek, Mitarbeiterin im Generalsekretariat des DRK in Berlin, wurde mir angeboten die Station auf meiner Reise zu besuchen. Somit bietet sich die Gelegenheit hier darzustellen, wofür Eure Spenden an das DRK aufgewandt werden und welche konkreten Ziele Ihr damit unterstützt.

Wie schon in der Einleitung zu diesem Blog erklärt, möchte ich mit meiner Reise für Zuwendungen an das DRK werben. Dies lässt sich ganz unkompliziert, sicher und zielführend über die Online-Plattform betterplace.org umsetzen, auf der das Projekt der Flüchtlingshilfe des DRK vorgestellt wird.

Spenden über betterplace.org

Betterplace ist Deutschlands größte Spendenplattform. Auf ihr werden tausende soziale Projekte individuell vorgestellt, aus denen man der eigenen Motivation gemäß auswählen kann. Jedes Projekt veröffentlicht sogenannte „Bedarfe“, zeigt also ganz klar auf, für welche konkrete Aktion/Ausrüstung/etc. welcher Betrag vonnöten ist und wie viel Geld noch zur vollständigen Finanzierung fehlt. So erleben die Spender_innen unmittelbar, was ihr Engagement bewegt, sie können mit den Projektverantwortlichen in Kontakt treten und einzelne Projekte bewerten. Betterplace garantiert dabei, dass 100% des gespendeten Betrags an das Projekt weitergeleitet und keine Gebühren erhoben werden.

Beim Projekt des DRK geht es konkret um die Finanzierung der Erstversorgung von Geflüchteten, also Nahrungsmittel, Schlafsäcke, Hygienekits etc. Hierbei kann jede_r Spender_in auswählen, ob für einen konkreten Bedarf oder für das Projekt als Ganzes Geld gegeben werden soll. Die Spende ist dabei steuerlich absetzbar. Bisher haben 185 Spender_innen 44% der Bedarfe finanziert und ich hoffe durch diesen Blog viele von Euch zu einem Beitrag motivieren zu können.

 

_____

About the blog/Über den Blog: https://chrisbikes.wordpress.com/about-this-blog/
About me/Über mich: https://chrisbikes.wordpress.com/about/
Donate/Spenden: https://www.betterplace.org/de/projects/33861-fluchtlingshilfe
Advertisements

39 thoughts on “Im Zeichen der Menschlichkeit – DRK Flüchtlingshilfe

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s